Eine gemütliche Feier

Jahresendfeier 2018

 RCZS Jahresendfeier 2018 P1020919

Wieder einmal hat uns das Team des Seminarhotels Nottwil verwöhnt. Die Aula des Schweizerischen Paraplegikerzentrums war dekoriert wie es sich für ein grosses Fest gehört.

Weiterlesen: Eine gemütliche Feier

Jahresendfeier 2017

DSC00484Das ist der Anlass, wo sich die RCZS-Familie trifft. Die Aula des SPZ ist ideal, bei Speis und Trank kann man so vielen Mitgliedern begegnen. Dazu eine Musik, die zum feierlichen Ambiente beiträgt.

Haben Sie sich schon gefragt, wer unsere Tische dekoriert? Unser Mitglied Elisabeth Mettler hat so ein Flair. Sie hat aus roten Servietten attraktive Kerzen geformt. Die passenden Tannzweige kamen aus Alex‘ Garten. Andrea ist für die Schöggeli und den Glitzer zuständig. So wollen wir euch auf die Vorweihnachtszeit einstimmen.

Wiederum zog es eine Hundertschaft nach Nottwil, davon etwa 30 Begleitpersonen. Während des Apéros in der Halle der Caféteria hatte man bereits Gelegenheit, alte Bekannte zu treffen und neue zu entdecken.

Erwin Schlüssel hatte als Präsident erstmals Gelegenheit, die Anwesenden zu begrüssen. Er stellte auch gleich die Musikformation „Familienmusik Leuthold“ aus Oberdorf NW vor.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, erwähnen wir hier das sehr attraktive Menu: Kokos-Curry-Suppe mit Koriander, Geschmorter Rindsschulterbraten mit Speck und Croutons, Kartoffelgratin, Karotten und Brokkoli. Und zum Schluss eine herbstliche Dessertvariation.

   

DSC00490

Die Musik hat extra für uns zwei Lieder einstudiert. Die erste Strophe des Nidwaldner Tanzliedli wollen wir euch nicht vorenthalten:

„Händ anenand, nänd anenand, händs mitenand scheen.
Glii isch der Tanz verbii, glii muesch derheime sii,
drum nutzid d’Ziit echlii, händs mitenand scheen.“

Das wünschen wir auch euch. 

Text und Bilder: Alex Steiner

 

 

 

Jahresendfeier 2015

2015 11 20 21.45.39Eine wiederum grosse Zahl von 115 Teilnehmenden hat sich am 20. November in der Aula des SPZ zur traditionellen Jahresendfeier eingefunden. Den Auftakt machte die 10er-Gruppe „Fascht e Fameli“, bestehend aus dem Ehepaar Emmenegger aus Aesch mit Sohn und  Tochter und weiteren zwei Mädchen und vier Burschen. Gespielt wurden Evergreens mit Blasmusik, Klavier, Handorgel, Geige, Glocken- und Flaschen.

Unsere Präsidentin Andrea richtete nachher einige Begrüssungsworte an uns und erwähnte bereits die Daten der Anlässe 2016: GV 15. April, Clubausflug 11. Juni, 50-Jahresfeier 19. August und SPV-Zentralfest 20. August. Letztere werden in den Turnhallen des Krauerschulhauses Kriens stattfinden.                                                                                           
Während draussen ein Sturm tobte, wärmten wir unsere Bäuche mit einer würzigen Kokos-Linsen-Suppe. Das Poulet-Piccata-Menu wurde allseits gerühmt. Und zum Abschluss verwöhnte uns das SPZ-Küchenteam mit einem Saisonfrüchte-Tiramisu.
Zwischen Menu und Dessert folgte der zweite Auftritt von „Fascht e Fameli“, diesmal im Matrosen-Look, entsprechend den gewählten Melodien. Ich sah einige Teilnehmer, die die bekannten Ohrwürmer mitsummten.
Gross war der Applaus am Schluss. Dieses Jahr legten wir Wert auf einen zügigen Ablauf der Feier, was sehr geschätzt wurde. Bereits um 22.45 Uhr war die Aula leer.

Text und Bilder: Alex Steiner

Jahresendfeier 2014

DSC04885Seit 3 Jahren findet unsere Feier im SPZ statt. Nahmen vorher 60–80 Personen am Anlass teil, erhöhte sich die Zahl im 2012 auf 99, im 2013 auf 112 und diesmal auf 118 (83 Mitglieder und 35 Begleitpersonen).

Seit wir im SPZ sind, gibt es zwischen Menü und Dessert auch eine musikalische Einlage. Ist nun der Standort SPZ oder die musikalische Einlage der Grund des sprunghaften Anstiegs? Wir nehmen an, es ist beides. Der Apéro wurde in der Begegnungshalle serviert, nachher dislozierten wir in die Aula. Dort wurden wir mit dem ersten Ständchen des Luzerner New Orleans Jazz Quartetts empfangen (früher bekannt als «Lake City Stompers»). Alsdann richtete unsere Präsidentin Andrea Emmenegger einige Begrüssungsworte an die Teilnehmer. Sie erwähnte dabei bereits das Ausflugsziel Greifensee am 4. Juni 2015 und unser 50-Jahre-Jubiläum im 2016, wofür schon erste Ideen vorliegen. Kulinarisch wurden wir wiederum vom Küchenteam des SPZ verwöhnt. Nach dem Hauptgang erfolgte die zweite musikalische Einlage. Der Applaus bestätigte, dass die Musik Anklang fand. Die Aula ist am Freitag, 20.11.2015 bereits wieder reserviert für unsere Feier.

Alex Steiner

Jahresendfeier 2013

GesamtansichtWie schon letztes Jahr begrüsst Andrea die anwesenden Mitglieder im SPZ Nottwil. Da wir beim letzten Mal von den vielen Anmeldungen überrascht waren, haben wir für dieses Jahr die Aula reserviert.

Und zu recht: es haben sich 114 Mitglieder angemeldet. Ein neuer Rekord. Die grosszügige Bestuhlung hat allen viel Platz zum Zirkulieren gelassen und zum Verweilen an den verschiedenen Tischen eingeladen. In einer festlichen Atmosphäre wurde wiederum ein sehr feines Essen serviert. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das effiziente Servierpersonal. Zwischen Hauptgang und Dessert hat uns Susanne Gfeller mit ihrer Stimme und Gitarre dazu eingeladen, einige bekannte und weniger bekannte Lieder mitzusingen. Susanne Gfeller leitet das offene Singen im SPZ Nottwil, das jeden Samstag von 10.30–11.45 im «Raum der Stille» stattfindet. Dazu sind auch ganz herzlich externe Rollstuhlfahrer eingeladen. Gesungen werden einfache Lieder ohne Noten aus verschiedenen Kulturen. Auch im nächsten Jahr werden wir wieder in der Aula des SPZ Nottwil sein. Notiert Euch schon mal den Freitag, 21. November 2014.

Andrea Emmenegger